Kategorie Archive: Fasten_mit

Fastenwandern

Erster Fasten-Marsch in Schweden

Als sich der schwedische Zahnarzt Lennart Edrén am 10. August 1954 zusammen mit elf Mitstreitern von Göteburg nach Stockholm ohne Verpflegung, nur mit Wasser ausgestattet, auf den Weg machte, ahnte er nicht, welche Bewegung er auslöste. 500 Kilometer wandern ohne Nahrung schien unmöglich zu sein.

Doch Lennart war von seiner Idee überzeugt und wollte beweisen, zu welchen Leistungen der Organismus beim Fasten in der Lage ist. Als Jugendlicher hatte er wegen seines zu hohen Milch- und Käsekonsums im Schulterbereich und im Gesicht Eiterbeulen, die ihm weder sein Vater als Arzt noch die besten Hautspezialisten in Stockholm entfernen konnten. Durch die Bekanntschaft mit dem Ehepaar Waerland wurde er zum Vegetarier, lernte das Fasten kennen und die Eitergeschwüre gingen weg.

Als Dankbarkeit wollte er dem...

Mehr lesen

Fasten mit Yoga, Pilates, Qi Gong

Kursprogramm

Ein Grundbaustein beim Fasten ist die Bewegung – der aktive, körperliche Aspekt. Er ist deshalb so wichtig, weil die Ausscheidung von Abbauprodukten über Lunge und Haut unterstützt und die Muskeln gestärkt werden müssen. Außerdem bleibt der Kreislauf somit in Schwung. Fasten mit Wandern, Qi Gong oder Yoga sind somit ideale Kombinationen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Tag beginnt mit Morgengymnastik, Qi Gong, Dehnungsübungen und einem kleinen Morgengang.

Qi Gong hat sich aus der Traditionellen Chinesischen Medizin entwickelt und ist in China unabkömmlicher Bestandteil der Gesundheitsvorsorge geworden. Ursprünglich als Atem-, Körper- und Meditationsübung für die Kampfeskunst entwickelt, dient es unter dem Namen "Qi Gong", der von dem Arzt Liu Guizhen eingeführt wurde, seit den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts auch im Westen zur Förderung und Stabilisierung des...

Mehr lesen

Fasten im Schnee mit Skifahren und Schneeschuhwandern

Fasten im Schnee mit Skifahren und Schneeschuhwandern: Ein Grundbaustein beim Fasten ist die Bewegung – der aktive, körperliche Aspekt. Er ist deshalb so wichtig, weil die Ausscheidung von Abbauprodukten über Lunge und Haut unterstützt und die Muskeln gestärkt werden müssen. Außerdem bleibt der Kreislauf somit in Schwung. Fasten im Schnee mit Skifahren, Langlauf, Wandern und Qi Gong sind somit ideale Kombinationen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Tag beginnt mit Morgengymnastik, Qi Gong, Dehnungsübungen und einem kleinen Morgengang.

Mehr lesen

Fasten im Kloster

Fasten im Kloster bedeutet nicht nur Nahrungsverzicht. In einem Raum von Einfachheit und Stille, wie in einem Kloster, lässt man leichter los und kann sich besser entspannen als in einem durchorganisierten Wellnesstempel. Es geht heute bei vielen Menschen darum, Struktur und Ordnung in ihr Leben zu bringen. Die Mönche oder Nonnen haben einen klar strukturierten Tagesablauf, dem wir uns in einem bestimmten Umfang anpassen. Ablenkungen, Unterbrechungen und Reizüberflutungen des Alltags bringen uns in Stress und Zeitmangel. Hier, beim Fasten im Kloster, haben wir Zeit für andere Dinge. Die Bewegung in der Natur beim Fastenwandern und die Ruhe in Meditation, die Gespräche und Gebete mit den Mönchen und die abendlichen Gesprächsrunden der Fastenteilnehmer geben die Möglichkeit, Ballast abzuwerfen, neue Kraft zu schöpfen und zu regenerieren.

Fastenseminare im Kloster...

Mehr lesen

Fasten mit Klangschalen

Alles ist Schwingung

Schwingung und Resonanz sind die bestimmenden Phänomene in unserer Welt. Im Hinduismus nennt man es „Nada Brahma“ – "Die Welt ist Klang, die Welt ist Schwingung". In der westlichen Welt werden die ablaufenden biologischen, biophysikalischen und biochemischen Prozesse von verschiedenen Wissenschaftsrichtungen auf diesem Feld, z. B. die Chronobiologie, Neurobiologie, Physik erforscht.

Resonanz ist ein grundlegendes physikalisches Phänomen und beschreibt die in Wechselwirkung tretenden und sich überlagernden Schwingungen, die sich verstärken (Harmonie oder gegenseitig abschwächen (Dissonanz) können.Friedrich Cramer, ehemaliger Direktor für experimentelle Medizin am Max-Planck-Institut schreibt in seinem Buch über Resonanztherapie: Resonanz ist das, „was die Welt im Innersten zusammenhält“.

Alles, von den kleinsten Bausteinen der Materie bis zu den Weiten des Universums – und damit auch Körper und Geist des Menschen, die...

Mehr lesen