Gewicht verlieren mit Nüssen?

Gewicht verlieren mit Nüssen?

Nüsse gelten schon lange als gesund. Obwohl sie fett- und kalorienreich sind, scheinen sie für die Gewichtsabnahme förderlich zu sein. Vermutlich wirken sie appetitregulierend und senken, wenn sie anstelle eines zuckerreichen Snacks konsumiert werden, den Zuckerkonsum. Die meisten bisherigen Studien haben die gesundheitlichen Vorteile einzelner Nüsse untersucht, die jeweils eine bestimmte Nährstoffzusammensetzung aufweisen. Es wurden nur wenige Studien mit Nussmischungen durchgeführt, an denen sich sehen lässt, ob die gesundheitlichen Vorteile für Nüsse allgemein gelten.

Nüsse senken Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten

Eine Studie hat näher untersucht, wie sich Nusskonsum auf das Körpergewicht und auf Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten auswirkt. 48 übergewichtige Teilnehmer mit einem BMI von mindestens 27 waren angewiesen, 8 Wochen lang zusätzlich zu ihren regulären Mahlzeiten entweder Brezeln oder eine Nussmischung von jeweils 250 kcal zu essen. Die Nussmischung enthielt Mandeln, Cashew-, Hasel-, Pekan-, Para-, Macadamia-, Erd- und Walnüsse, sowie Pistazien. Die Probanden sollten während der Studie ihre bisherigen Essgewohnheiten und sportlichen Aktivitäten beibehalten.

Nach 4 und 8 Wochen hatten sich in der Nussgruppe die Blutzucker- und Insulinwerte verglichen zum Ausgangswert signifikant reduziert, was auf einen verbesserten Zuckerstoffwechsel hinweist. In der Nussgruppe zeigte das Körpergewicht während der Studie einen Abwärtstrend, in der Brezelgruppe einen Aufwärtstrend. Der Gewichtsunterschied zwischen den beiden Gruppen war nach 8 Wochen statistisch signifikant. Außerdem hatte die Nussgruppe signifikant niedrigere Insulinwerte als die Brezelgruppe. Auch Laktatdehydrogenase, ein Risikomarker für Herzinfarkt, war in der Nussgruppe niedriger. In der Brezelgruppe stiegen die Blutfettwerte (Triglyceride) und LDL-Cholesterin während der Studie an, HDL-Cholesterin nahm ab. Dies weist auf eine Verschlechterung des Fettstoffwechsels hin.

Eine Kalorie ist nicht gleich eine Kalorie

Brezeln bestehen hauptsächlich aus Weißmehl, also aus sehr einfachen Kohlenhydraten, die den Blutzucker stark ansteigen lassen. Nüsse hingegen, enthalten nur wenige und zudem komplexe Kohlenhydrate, und sind sehr fettreich. Die Portionsgrößen in den beiden Gruppen wurden so angepasst, dass beide Snacks die gleiche Anzahl an Kalorien lieferten. Dennoch hat das Köpergewicht in den beiden Gruppen einen unterschiedlichen Verlauf genommen. Dies zeigt, dass es nicht nur auf die Kalorien ankommt, sondern auch, welche Vorgänge die Lebensmittel im Körper in Gang setzen. Zudem haben verschiedene Nahrungsmittel unterschiedliche Auswirkungen auf unser Hungergefühl und Essverhalten.

Kommentare sind deaktiviert.