Sind Nahrungsergänzungsmittel gesund?

Sind Nahrungsergänzungsmittel gesund?

Wir müssen mit der Nahrung nicht nur Kalorien, sondern auch Nährstoffe aufnehmen. Aus diesem Grund ist eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung wichtig. Um einem Nährstoffmangel vorzubeugen, ist die Einnahme von Vitaminpräparaten weit verbreitet. Es ist jedoch fragwürdig, ob die Supplementierung mit Vitaminen gesundheitliche Vorteile bietet. 

Eine Supplementierung ist in manchen Fällen mit einem erhöhten Krankheitsrisiko assoziiert 

Ein Review, der in der Fachzeitschrift Annals of Internal Medicine erschienen ist, hat diese näher untersucht. Für die Publikation wurden Daten von 277 Studien ausgewertet. 

Die Analyse ergab, dass eine Supplementierung mit Omega-3-Fettsäuren mit einem geringeren Risiko für Herzinfarkt und Herzerkrankungen assoziiert ist und eine Supplementierung mit Folsäure mit einem geringeren Risiko für Schlaganfall. Calcium in Kombination mit Vitamin D war hingegen mit einem erhöhten Schlaganfallrisiko assoziiert. Eine Supplementierung mit Vitamin B6, Vitamin A, Multivitaminpräparaten, Antioxidantien oder Eisen hatte keinen Einfluss auf die allgemeine Sterblichkeit oder die Folgen von Herzkreislaufkrankheiten. 

Der Nährstoffbedarf sollte durch die Nahrung gedeckt werden 

Diese Ergebnisse weisen darauf hin, dass eine Supplementierung in den meisten Fällen nichts bringt oder sogar schädlich sein kann. Es ist jedoch schwer zu sagen, ob die Supplementierung tatsächlich gesundheitliche Probleme verursacht, da Personen mit gesundheitlichen Beschwerden, wahrscheinlich eher zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen als gesunden Menschen. Ursache und Wirkung sind also nicht eindeutig auszumachen. 

Diese Studie bekräftigt jedoch die Vermutung, dass eine einseitige, nährstoffarme Ernährung nicht durch Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden kann. Bei einem nachgewiesenen Mangel kann eine Supplementierung sicherlich sinnvoll sein. Generell sollte der Nährstoffbedarf jedoch durch eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung gedeckt werden. 

Kommentare sind deaktiviert.